Verkostung der 10 besten Weine der Welt

Eine Weinprobe, die zeigt, worauf es beim Wein wirklich ankommt! Die klassischen Weinregionen sind vertreten durch Giovanni Neri aus der Toskana, Stephan von Neipperg aus Bordeaux, Stanley Cheng aus Napa und von uns der Senkrechtstarter Charles Smith aus Walla Walla,Washington State.

Top 10 Wines of 2017

  1. Duckhorn Merlot Napa Valley Three Palms Vineyard 2014
  2. K Syrah Walla Walla Valley Powerline Estate 2014
  3. Château Coutet Barsac 2014
  4. Casanova di Neri Brunello di Montalcino 2012
  5. Château de St.-Cosme Gigondas 2015
  6. Domaine Huët Vouvray Demi-Sec Le Mont 2016
  7. Château Canon-La Gaffelière St.-Emilion 2014
  8. Meyer Cabernet Sauvignon Napa Valley 2014
  9. Pahlmeyer Chardonnay Napa Valley 2015
  10. Booker Oublié Paso Robles 2014

Leidenschaft, natürliche Schönheit, Tradition, Leben ….. die zehn Weine, die zu den „spannendsten“ des Jahres 2017 gekürt wurden, vereinen all diese Eigenschaften – und noch mehr. Mit dieser gefühlsgeladenen Erklärung hat K Vintners-Gründer Charles Smith bei den anwesenden Winzern und Weinliebhabern genau den richtigen Ton getroffen. Vielleicht sucht nicht jeder im Wein nach „Rock n’Roll“, und hoffentlich steht nicht jeder Wein für „Herzschmerz“, doch mit Sicherheit wünschen wir uns ein gutes Gefühl, Zärtlichkeit, Liebe und Lachen, wenn wir mit Freunden unseren Lieblingswein genießen.

Jedes Jahr gibt die Chefredaktion des „Wine Spectator“ ihre Top 100-Liste heraus; hier müssen die Faktoren Qualität, Preis, Verfügbarkeit sowie das schwer zu fassende „gewisse Etwas“ optimal zusammenspielen. Wenn die Prozedur beginnt, liegt eine Auflistung aller Weine vor, die in diesem Jahr 90 oder mehr Punkte erhalten haben. „Von knapp 7.000 Weinen 100 herauszufiltern, ist kein einfacher Job“, sagt Chefredakteur Alison Napjus. „Weitaus schwieriger ist es jedoch, hieraus die Top 10 zu selektieren.“

Die Redakteure aus New York und Napa sitzen im Verkostungsraum zusammen; es wird bewertet, diskutiert, und schließlich werden die Topkandidaten gekürt. „Es handelt sich um eine Blindverkostung“, sagt Napjus. „Die Weine müssen uns begeistern. Wir suchen den Wein mit dem „gewissen Etwas“, nach dem Wein, dessen Aroma Dich innehalten lässt und der etwas in Dir zum Schwingen bringt, wenn Du ihn kostest."

Während Weingutsbesitzer und Winzer die Geschichte und Charakteristika erläuterten, hatten Gäste von „Wine Experience“ bei vier Top Ten-Verkostungen die Gelegenheit herauszufinden, ob die Besten des Jahrgangs 2017 auch bei Ihnen den Wow-Effekt hervorrufen würden.