SPICE ROUTE - Chakalaka

Aromen von Nelken und feinem weißem Pfeffer, gefolgt von Pflaume und zarten... mehr
Jahrgang: 2015
Kategorie: Rotwein, Barrique, Trocken
Land: Südafrika
Anbaugebiet: Swartland, Western Cape
unverbindliche Preisempfehlung: 25,50 €
Weingut: Spice Route
Rebsorte: Syrah 46 %, Carignan 15 %, Mourvèdre 13 %, Tannat 10 %, Petite Sirah 8 %, Grenache 8 %
Analyse: Alk. 14,0 % vol, S 6,5 g/l, RZ 3,4 g/l
Ausbau: 12 Monate Barrique
Trinkempfehlung: bis 2022
Speiseempfehlung: Wild, Ratatouille, Tilsiter
Allergene: enthält Sulfite
Weinbeschreibung "SPICE ROUTE - Chakalaka"

Aromen von Nelken und feinem weißem Pfeffer, gefolgt von Pflaume und zarten Gewürznoten. Üppig und reichhaltig am Gaumen mit gut integrierten Barriquenoten und ausgewogenen Tanninen.

Weiterführende Informationen zu "SPICE ROUTE - Chakalaka"
Der Chakalaka 2015 besteht aus 6 Rebsorten, die den Geschmack Swartlands zum Ausdruck bringen. Jede Sorte trägt auf unterschiedliche Weise dazu bei, diesen großartigen Wein zu kreieren. Die Reben sind hauptsächlich Buschweine, die in tiefen, eisenreichen Lehmböden mit zersetztem Granit (Koffieklip und Oakleaf) gepflanzt und ohne Bewässerung bewirtschaftet werden. Der Name Swartland kommt aus dem Afrikaans und bedeutet „Schwarzes Land“, abgeleitet vom einheimischen Nashornbusch, der sich nach Niederschlägen schwarz färbt. Swartland ist von großer Hitze und Trockenheit geprägt. Dies sorgt für niedrigere Erntemengen und somit sehr konzentrierte Weine.
Der Name Spice Route geht zurück auf das 15. Jahrhundert und erinnert an die Seefahrer, die den stürmischen Gewässern des „Kaps der Stürme“ trotzten, um entlang der sogenannten Gewürzstraße exotische Gewürze nach Westeuropa zu bringen. In ähnlicher Weise betraten Charles Back (Fairview Winery), Gyles Webb (Thelema Winery), John Platter (Weinautor) und Jabulani Ntshangase (Wein-Pionier und erster schwarzer Weingutinhaber) 1997 in Swartland mit seinen unbekannten Böden und seinem extremen Klima Neuland. Sie fanden in Malmesbury eine alte Tabakfarm namens Klein Amoskuil, erkannten sofort das großartige Potenzial dieses Terroirs und begannen mit dem Anbau von Weinen. Die Spice Route Winery war geboren. Heute werden die Trauben aus dem Swartland auf der Spice Route Farm in Paarl verarbeitet und die Spice Route Winery ist vollständig im Besitz von Charles Back.
chilirote Farbe, Gewürznoten, weicher Abgang
4,5 Sterne, John Platter --- 87 Punkte, Vinous
Weiterführende Links zu "SPICE ROUTE - Chakalaka"
Zuletzt angesehen