FRANCIS FORD COPPOLA WINERY - Director's Cut Pinor Noir

Ein Wein mit betörend feiner Aromatik und samtiger Struktur; in der Nase Anklänge an... mehr
Jahrgang: 2015
Kategorie: Rotwein, Barrique, Trocken
Land: Kalifornien, USA
Anbaugebiet: Russian River Valley, Sonoma County, North Coast
Weingut: Francis Ford Coppola Winery
Rebsorte: Pinot Noir
Winemaker: Corey Beck, Winemaker of the Year 2012 (IWSC)
Analyse: Alk. 13,7 % vol, S 5,5 g/l, RZ 3,3 g/l
Ausbau: Barrique
Speiseempfehlung: Carpaccio, Ente à l'orange, Rinderfilet
Verschluss: Naturkork
Allergene: enthält Sulfite
unverbindliche Preisempfehlung: 37,50
Weinbeschreibung "FRANCIS FORD COPPOLA WINERY - Director's Cut Pinor Noir"

Ein Wein mit betörend feiner Aromatik und samtiger Struktur; in der Nase Anklänge an Erdbeeren, Himbeeren und Anis; am Gaumen ergänzt durch Kirschen und Granatapfel, mit Nuancen von Nelken, Vanille und getoastetem Holz; im Abgang seidige, milde Tannine und eine angenehme Säurestruktur. Nach der Lese durchliefen die Trauben eine dreitägige Mazerationsphase zur Stabilisierung der Farbe. Der Most wurde zusammen mit ganzen Trauben in offenen Gärständern während neun Tagen vergoren, der Tresterhut wurde mehrmals täglich untergedrückt.

Weiterführende Informationen zu "FRANCIS FORD COPPOLA WINERY - Director's Cut Pinor Noir"
Die Trauben für diesen Pinot Noir kommen von Weinbergen in kühlen Küstenlagen des Sonoma County im Russian River Valley. Aufgrund des kühlen Aleuten-Stromes, der hier an die Oberfläche tritt, wird das Klima an der Küste Nordkaliforniens in diesem Bereich sehr stark von den daraus resultierenden kühlen Winden beeinflusst. Durch den Unterschied zwischen heißen Lufttemperaturen und kühlen Wassertemperaturen entstehen im Sommer Nebelschwaden, die in die küstennahen Täler eindringen. Diese natürliche „Klimaanlage“ begünstigt die lange Reifezeit des Spätburgunders, der hier außerordentliche Feinheit und Eleganz entwickelt.
Der bekannte Regisseur Francis Ford Coppola kaufte 1979 einen Teil der ehemals weltberühmten Inglenook Estate im Napa Valley, das vom finnischen Kapitän Niebaum 100 Jahre vorher gegründet worden war. Dieses war jetzt zu klein geworden, so dass er dort nur noch seine Flaggschiffweine produziert. Für die anderen Weine erwarb er 2007 das ehemalige Château Sovereign im Sonoma Valley, um ihnen ein dauerhaftes Zuhause zu geben. Die Weine sind alles andere als oberflächliche Hollywood Sternchen. Sie besitzen eine ganz persönliche Note, sind kräftig, rundherum perfekt balanciert, lang und angenehm mild.
Silber, 14th Critics Challenge International Wine & Spirits Competition, Jg. 15 --- Platinum, 94 Punkte, Critics Challenge International Wine Competition, Jg. 14 --- Platinum, 95 Punkte, Sommelier Challenge, Jg. 14 --- Gold, San Francisco Chronicle Wine Competition, Jg. 14
Weiterführende Links zu "FRANCIS FORD COPPOLA WINERY - Director's Cut Pinor Noir"
Zuletzt angesehen